Schutzengellauf

Zu Fuß von Lübeck nach Rom


Angefangen hat alles mit der Idee zu Fuß nach Rom zu laufen. Warum ausgerechnet Rom? Das ist eine gute Frage. Rom hat mich schon immer fasziniert. Die Geschichte, die Bauwerke, die Spiritualität, einfach alles. 

Aber wahrscheinlich habe ich einfach nur einmal zu oft Gladiator gesehen. Das Kolosseum war jedenfalls eines der größten Highlights für mich... :)

 

Nach ein paar Recherchen war allerdings schnell klar, dass das ganze Unterfangen recht teuer werden würde, da mir noch einiges an Ausrüstung fehlte (Zelt, Isomatte, ordentliche Regenklamotten, ...) und unterwegs noch Kosten wie Essen und Trinken, Unterkunft (der größte Kostenpunkt. Daher das Zelt...), und sonstige monatliche Kosten, wie Miete für meine Wohnung, Versicherung, und so weiter, auf mich zukommen würden. 

Ich hatte schon ein ganz schön schlechtes Gewissen so viel Geld auszugeben, nur weil ich gerne Wandern gehe und Russell Crowe einen Oscar für Gladiator bekommen hat.

 

Kurz bevor ich das Vorhaben schon abschreiben wollte, kam die Einladung zum 80. Geburtstag meines Opas ins Haus geflattert. Meine Großeltern rufen zu Geburtstagen immer dazu auf, anstelle von Geschenken, etwas an den Mukoviszidose e.V. zu spenden. 

Warum also nicht für einen guten Zweck nach Rom laufen? Dann hat das ganze ausgegebene Geld wenigstens einen Sinn... 

Gesagt, Getan! Ich habe mich mit dem Mukoviszidose e.V. in Verbindung gesetzt und startete am 02. April 2016 mein Schutzengellauf nach Rom.


© keeponwalking.de
© keeponwalking.de

Bis jetzt wurden 3330€ an den Mukoviszidose e.V. gespendet!

Vielen Dank an alle Unterstützer!