Kurze Etappe zu meinen Großeltern


Die heutige Etappe wird wohl die Kürzeste der ganzen Wanderung gewesen sein. 
11 Kilometer. 
Die Strecke war aber mit Absicht so kurz. 
Und zwar Erstens: weil die Etappe gestern sonst zu lang geworden wäre, und Zweitens: weil ich so relativ früh in meinem Tagesziel Gau-Algesheim und somit bei meinen Großeltern angekommen bin. 
Anfangs führte mich die Strecke noch ein letztes Mal am Rhein entlang, bevor ich ins Landesinnere abbog und zwischen Wiesen, Feldern und Obstbäumen entlangschlenderte (heute hab ich mir echt Zeit gelassen...). 
In Gau-Algesheim musste ich dann nur noch einen letzten Berg erklimmen, bevor ich mit den letzten Schritten die 700 km-Marke erreichte und endlich vor der Haustür meiner Großeltern stand. 
Das zweite große Zwischenziel ist erreicht! 
Hier ist jetzt erstmal Pause angesagt. 
Und da ich bisher noch gar keinen Ruhetag eingelegt habe, mache ich doch einfach zwei... :) 
Am Montag geht's dann weiter. 
Bis dahin: liebe Grüße an all die fleißigen Blog-Leser! Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare! 
Allerdings freue ich mich jetzt erstmal auf leckeres Essen und ein gutes Glas Wein! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Die Tante (Freitag, 29 April 2016 20:22)

    Einen schönen Aufenthalt bei den Großeltern und genieße deine wohlverdiente Pause

  • #2

    Katharina (Montag, 02 Mai 2016 00:01)

    Hoffe, Du hast Dich gut erholt bei Deinen Großeltern. Ich freue mich, wenn ich wieder von Dir zu lesen bekomme. Einen guten Start morgen.


Bis jetzt wurden 3330€ an den Mukoviszidose e.V. gespendet!

Vielen Dank an alle Unterstützer!