Die ersten 100 km sind geschafft!


Heute morgen habe ich irgendwann die 100 km-Marke überschritten. Es fehlen also nur noch 2900... :)
Die heutige Etappe war recht unspektakulär. 
Als ich von den Lüneburger Straßen in ländlichere Regionen kam, ging es erst relativ lange an einer Landstraße entlang, bis ich auf einen Forstweg in den Wald einbog. 
Das war allerdings wirklich ein Forstweg, der nicht für faule Wanderer wie mich gedacht war, denn auch nach kilometerlangem Laufen war keine einzige Sitzgelegenheit in Sicht. 
Ich habe mir vorgenommen, nur auf Bänken und Baumstämmen am Wegesrand eine Pause zu machen. Nicht, dass es mich stören würde, einfach auf dem Boden zu sitzen, aber so wie ich mich kenne, würde ich mich dann einfach alle 10 Minuten hinsetzen, wenn ich einmal damit angefangen habe...
Also muss ich die Zähne zusammenbeißen, und wenigstens bis zur nächsten Sitzbank oder Bushaltestelle durchhalten. 
Doof nur, wenn da weit und breit nichts zum sitzen ist... 
Also konnte ich erst nach ca. 15 - 20 km eine ordentliche Pause machen. Dafür dann aber richtig. Ich fand eine kleine Hütte mitten im Nirgendwo, die mir einen herrlichen  Windschutz bot. Der pfiff mir heute nämlich ganz schön um die Ohren. 
Gesättigt und gestärkt konnte ich also die letzten Kilometer für heute in Angriff nehmen. Als ich dann auch noch an einer ganzen Herde Heidschnucken vor ihrem Stall vorbei kam, hatte ich so gute Laune, dass ich quasi nach Amelinghausen flog, und noch vor 16 Uhr hier ankam. 
Ich bin froh, dass es heute nur windig war, aber nicht geregnet hat (obwohl es die ganze Zeit stark danach aussah) und dass ich bis zur Hütte durchgehalten hab, ohne mich vorher einfach faul auf den Boden zu setzen! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bis jetzt wurden 3330€ an den Mukoviszidose e.V. gespendet!

Vielen Dank an alle Unterstützer!