Schmerzhafte erste Etappe


Ich liege schon in meinem Schlafsack und versuche mit letzter Kraft noch diesen Bloeintrag zu schreiben, bevor mir vor Müdigkeit die Augen zu fallen. Dabei ist es erst 21 Uhr...
Heute ging es nach Mölln. Das sind mehr oder weniger 33 km. Gefühlt auf jeden Fall mehr... :)
Angefangen hat die Etappe vor meiner Haustür in Lübeck, wo ich von meiner Mutter und einer Freundin angeholt wurde. Die beiden waren so lieb und haben mich auf der Strecke begleitet (und sogar ein bisschen den schweren Rucksack getragen...).
Wir haben es gemeinsam nach Mölln geschafft, obwohl ich wegen des Rucksacks doch einige ungewollte Pausen einlegen musste. Nachdem die Schmerzen von den Schultern, über die Hüften, bis in die Füße gewandert waren, waren die letzten Kilometer ziemlich anstrengend. Ich will gar nicht darüber nachdenken, wie viel Muskelkater sich morgen bei mir bemerkbar machen wird... 
Über Couchsurfing habe ich in Mölln bei einer sehr netten Familie ein Bett für diese Nacht gefunden. 
Bei einem Blick auf mein Handy habe ich diverse neue Nachrichten entdeckt und freue mich unheimlich über den tollen Zuspruch den die Wanderung findet. Vielen, vielen Dank für all die netten Nachrichten und Kommentare. Und natürlich vielen Dank für die Spenden an den Mukoviszidose e.V.! 
Auf jeden Fall werde ich heute zufrieden schlafen können, mit dem Wissen, dass sich die Schmerzen doch gelohnt haben... :)
Gute Nacht
Sally

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Jörg (Samstag, 02 April 2016 21:42)

    Hallo
    Tolle Sache die Du da machst.
    Ich unterstütze diese erkrankten Kinder ,
    Mit Einem Spinningmaraton in Lübeck im Sportstudio Fit in Form.wird am 23.4 2016 sein .es werden Ca 40 Fahrer erwartet und natürlich hoffentlich viele Gelder gesammelt.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner anstrengenden Reise
    Und hoffentlich das alles gut für Dich wird .
    Ich bin bei Dir im Herzen,undwünsche Dir eine sicheren Weg .
    Viele Liebe Grüße Jörg

  • #2

    Jörg (Samstag, 02 April 2016 21:56)

    Ich nochmal ...
    Habe grade einen kleinen Betrag gespendet für Dein Vorhaben. Ich hoffe das sind ein paar Kilometer die Dich
    Fröhlich und unbeschwert weiter machen lassen auf Deinem langen Weg.
    Weiterhin viel Erfolg,ich hoffe wir sehen uns mal in Lübeck
    Und Du kannst mir dann einige spannende Geschichten erzählen die Du noch erleben wirst

  • #3

    Katharina (Sonntag, 03 April 2016 11:14)

    Verfolge mit großem Interesse Dein Vorhaben und lese Deine Berichte wie ein spannendes Buch. Du hast meine volle Bewunderung

  • #4

    Carsten Catalunya (Sonntag, 03 April 2016 19:01)

    Aller Anfang ist schwer,aber Tag für Tag wird alles leichter. Spreche ja aus Erfahrung ;-). Liebe Grüße und viel Kraft sende ich dir. Carsten


Bis jetzt wurden 3330€ an den Mukoviszidose e.V. gespendet!

Vielen Dank an alle Unterstützer!